Die Tragödie von Herrn Schneider (Kurzgeschichte)

Die Geschicht­enkapsel wächst und gedei­ht. Diejeni­gen, die uns mit Mate­r­i­al ver­sor­gen und uns ihre Stim­men lei­hen, wer­den von Woche zu Woche und Monat zu Monat mehr. Dafür an dieser Stelle ein her­zlich­es Dankeschön an alle, die der Geschicht­enkapsel Dünger und Liebe ent­ge­gen­brin­gen! Eine der Per­so­n­en, die sich bei uns gemeldet haben, ist Max­i­m­il­ian Kaiser. Von ihm stammt diese Geschichte, die euch das Gruseln lehrt.

Ein unfass­bar schönes Hemd, bestickt mit einem Muster, wie es die Welt noch nicht sah, aus einem zarten weißen Mate­r­i­al, dem nie­mand eine Herkun­ft zuord­nen kon­nte, bestückt mit prachtvollen Knöpfen, die in ein­er dun­klen Met­all­farbe schim­merten.”

Die näch­ste große Geschicht­enkapsel keimt am 1. Juni.

Mitwirk­ende
avatar
Autor und Sprech­er
avatar
Sprech­er
fyyd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren: