Ein Becher Kakao (Gedicht)

Manchmal, wenn es im Winter eisig kalt ist, gefriert sogar das Meer. In diesem Gedicht fängt Kati ein, wie sich das anfühlt, so ein gefro­renes, kaltes, eisig kaltes Meer.

Dieses Gedicht wurde im Rahmen des Jahres­end­fest­ka­len­ders 2016 veröf­fent­licht.

Mitwir­kende
avatar
Autorin und Spre­cherin
fyyd

Ein Gedanke zu „Ein Becher Kakao (Gedicht)“

  1. Liebe Kati,
    Wie vorraus­ge­sagt hat mir dieser Text wieder besser gefallen. Düster stim­mungs­voll, aber am Ende humor­voll gebro­chen. Lustig, dass ich letztes Mal geschrieben habe, dein Humor wär nicht böse. 😛

    Die diffe­ren­zierte Ausein­an­der­set­zung mit Schwarzer Pädagogik fand ich auch gelungen. Da wurde nicht einfach kriti­siert - was ja an sich auch nur Holzhammer-Pädagogik ist - sondern durch Schil­de­rung aus Sicht des liebenden Erwach­senen auch Verständnis für die Hinter­gründe geweckt ohne die Erzie­hungs­me­thode aber zu entschul­digen.

    Der Vortrag war eben­falls sehr stim­mungs­voll, gerade durch die ruhige Sprache. Beim Vorlesen hätte ich zwischen den Zeilen längere Pausen gemacht, damit klarer wird, dass es sich um ein Gedicht handelt. Ohne Gattungs­an­gabe im Titel, hätte ich nämlich auf Kürzest­ge­schichte getippt. Aber Gattungs­grenzen werden eh über­be­wertet 😉

    Freu mich aufs nächste Mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren: