Weltuntergang im Oktober

Im Oktober ist alles vorbei. Die Welt endet. Also lasst uns alle aufgeben oder ums Über­leben kämpfen, uns unter die Erdober­fläche verkrie­chen oder Laser­ka­nonen basteln.

Es wird dunkel. Wir suchen unsere schwär­zesten Visionen vom Unter­gang der Welt heraus. Geschichten von der Zerstö­rung des Planeten oder der gesamten Milch­straße könnten Dir im Herbst begegnen.

Mach mit deinem Podcast mit!

Und Du kannst mit Deinem Podcast teil­nehmen! Produ­ziere einfach eine Sendung, die sich thema­tisch mit dem Unter­gang der Welt befasst. Das Thema darf sehr weit ausge­legt werden: Vom persön­li­chen Welt­un­ter­gang bis hin zum Ende des Raum-Zeit-Kontinuums ist keine Grenze gesetzt. Ob Apoka­lypse oder Post-Apokalypse, alles ist erlaubt. Zum Beispiel

  • In deinem Film-Podcast besprichst du einen apoka­lyp­ti­schen Film
  • In deinem Tech Geek-Podcast besprichst du die drei Gadgets, die in der nuklearen Wüste nicht fehlen dürfen
  • In deinem Personal Podcast schil­derst du, wie du dich gegen Zombies zur Wehr setzen würdest
  • In deinem Geologie-Podcast berich­test du von Mega-Vulkanausbrüchen

Deine Sendung sollte im Oktober veröf­fent­licht werden, damit sie im Rahmen der Aktion ange­kün­digt werden kann.

Du hast keinen Podcast? Kein Problem!

Wenn du eine Geschichte, ein Gedicht oder einen Text zu einem apoka­lyp­ti­schen Thema hast, das du über die Geschich­ten­kapsel veröf­fent­li­chen möch­test, melde dich via Twitter, e-Mail oder Face­book bei uns!

Und jetzt?

Downloads

Das Gewächshaus

In diesem Jahr wollen wir ein neues Format auspro­bieren: Ein Schreib­wo­chen­ende, bei dem alle mitma­chen können die Zeit und Lust dazu haben. Wir laden Dich also herz­lich ein, zusammen mit uns an Deiner Geschichte zu arbeiten.

Von Freitag, den 24.02.2017 bis Sonntag, den 26.02.2017

Eine Themen­vor­gabe gibt es nicht. Eine Empfeh­lung wäre, eine Kurz­ge­schichte zu schreiben, damit Du am Ende des Schreib­wo­chen­endes einen fertigen Text hast.

Zum Mitma­chen benö­tigst Du ein Google Doku­ment mit Lese­be­rech­ti­gung für andere. Wenn Du magst, kannst Du auch eine Kommen­tier­frei­gabe einrichten. Den Frei­ga­belink teilst Du uns dann mit (s.u.).

Während des Wochen­endes wollen wir uns ein paar Mal in einer Tele­kon­fe­renz treffen, um über unsere Pläne, Fort­schritte und Schwie­rig­keiten bei unseren Texten zu plaudern.

Außerdem werden wir während der Aktion auf Slack kommu­ni­zieren und z.B. abstimmen, ob/wann wir ein weiteres Gespräch führen wollen. Für eine Einla­dungs­mail benö­tigen wir eine Email­adresse von Dir. Wenn Du eine schöne Geschichte schreibst, können wir im Slack anschlie­ßend auch gemeinsam an einer Verto­nung für die Geschich­ten­kapsel arbeiten.

Wenn Du Schwie­rig­keiten mit der Technik oder Fragen zur Aktion hast, melde Dich gerne mit einem Kommentar unter diesem Beitrag, auf Twitter, Face­book oder per Email.