Schlaflied (Gedicht)

Wir alle ken­nen den Mann im Mond. Manch­mal reicht es aber nicht, zu wis­sen, dass er uns bewacht, damit wir ein­schlafen kön­nen. Car­o­la hat deshalb ein eigenes Schlaflied gedichtet.

Ein Gedicht aus dem Jahre­send­festkalen­der 2016.

Mitwirk­ende
avatar
Sprecher*in

fyyd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren:

Diese Seite verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen