Festtagsmenü (Hörspiel)

Käfer, Tuschezeichnung von kai Du
“Der grün-gold­ene Käfer flog san­ft durch die engen Regalgänge”

Eine Hor­rorgeschichte der kuli­nar­ischen Art in 6 Gän­gen: Im Zwielicht zwis­chen Traum und Wirk­lichkeit ste­ht das Restau­rant Bug­welle, dessen Sous-Chef Joel von einem unge­bete­nen Gast heimge­sucht wird.

Einen beson­deren Dank geht an Sven Mencke vom Culi­nar­i­c­ast für die fachkundi­ge Unterstützung.

Musik: “Night­mare Ambiance” von Steve Raphael (CC ‑by ‑nc ‑sa) und “Ambi­ent lev­el / loca­tion night sound 5″ von kick­hat (CC ‑by)

Dieser Beitrag ist Teil des Jahre­send­festkalen­ders 2016.

Mitwirk­ende
avatar
Autor und Sprecher
avatar
Sprecher*in
avatar
Sprecher*in
avatar
Sprecher*in

fyyd

Es kam aus der Wüste (Kürzestgeschichte)

In der Mitte des 20. Jahrhun­derts waren Grusel- und Hor­rorgeschicht­en über gigan­tis­che Spin­nen, Krak­en oder Frauen sehr beliebt. Entwed­er waren außerirdis­che Mächte am Werk oder der 1,50m hohe Maschen­drahtza­un des lokalen Atom­bomben­test­gelän­des wurde mal wieder von einem Kojoten umger­an­nt. Unser Frischling Hep­py hat sich mal ran gemacht und selb­st so eine Geschichte ver­fasst. Dirk hat sie für uns gelesen.

Es hätte nicht passieren dür­fen. Der Wüsten­wind blies laut gegen die Fen­ster des Atom­forschungslabors. Der junge Mann, der ger­ade noch vor sich hinge­murmelt hat­te, blick­te erschrock­en auf.”

Mitwirk­ende
avatar
Sprecher*in
avatar
Sprecher*in

fyyd

Der Tentakelmann (Kurzgeschichte)

In ein­er Welt, in der dicke, bär­tige Män­ner mit löchri­gen Säck­en und roten Mützen auf dem Kopf eigene Feiertage, aber der große, omnipo­tente Ver­nichter Cthul­hu keinen hat, soll­ten wir wenig­stens im Okto­ber, dem Beginn der dun­klen Jahreszeit hin und wieder an ihn denken. Diese Geschichte erwäh­nt den großen Alten mit keinem Wort, aber so manche Par­al­lele zu den Geschicht­en um fiese Ten­takel­we­sen von H.P. Love­craft ist nicht von der Hand zu weisen.

Mitwirk­ende

fyyd

Die Tragödie von Herrn Schneider (Kurzgeschichte)

Die Geschicht­enkapsel wächst und gedei­ht. Diejeni­gen, die uns mit Mate­r­i­al ver­sor­gen und uns ihre Stim­men lei­hen, wer­den von Woche zu Woche und Monat zu Monat mehr. Dafür an dieser Stelle ein her­zlich­es Dankeschön an alle, die der Geschicht­enkapsel Dünger und Liebe ent­ge­gen­brin­gen! Eine der Per­so­n­en, die sich bei uns gemeldet haben, ist Max­i­m­il­ian Kaiser. Von ihm stammt diese Geschichte, die euch das Gruseln lehrt.

Ein unfass­bar schönes Hemd, bestickt mit einem Muster, wie es die Welt noch nicht sah, aus einem zarten weißen Mate­r­i­al, dem nie­mand eine Herkun­ft zuord­nen kon­nte, bestückt mit prachtvollen Knöpfen, die in ein­er dun­klen Met­all­farbe schimmerten.”

Die näch­ste große Geschicht­enkapsel keimt am 1. Juni.

Mitwirk­ende
avatar
Autor und Sprecher
avatar
Sprecher*in

fyyd