Sommer und Sommerlyse (Gedichte)

Ist der Som­mer nun ein flüchtiger Augen­blick der Wonne, der mit zuck­erzarten Worten bedichtet wer­den sollte oder eine sim­ple physikalis­che Tat­sache? Kati und Kai kämpfen in dieser Folge um nichts weniger, als diese Frage.

Mitwirk­ende
avatar
Autor*in und Sprecher*in
avatar
Autor und Sprecher
avatar
Sprecher*in

fyyd

Gekugeltes Gras und Hoch hinaus (Gedichte)

Der Som­mer ist vor­bei! Allein, der Krieg der Poe­sie hält sich nicht an so banale Regeln wie die Abfolge von Jahreszeit­en. Naturge­set­ze sind ja auch eher was für Freilandpflanzen.

Mitwirk­ende
avatar
Autor und Sprecher
avatar
Autor und Sprecher
avatar
Sprecher*in

fyyd

Wenn du weißt, dass es Liebe ist (Gedicht)

Die Welt ist ein Kreis­saal” (sic!), for­mulierte einst im Jahre 2012 der Rap­per Käptn Peng in seinem Lied “Sie mögen sich” und das stimmt ja auch. Kai beglückt uns dies­mal mit einem ganz beson­deren Liebesgedicht, das philosophisch in eine ähn­liche Rich­tung geht. Ein bisschen.

Die let­zten Tage des Som­mers sind der Früh­ling der gewalt­bere­it­en Polizisten;
sie streifen durch die Straßen, berühren sacht die Gum­miknüp­pel des jew­eils anderen,
auf der Suche nach der fein­sten Spur von Widerstand.

Wer in unseren Tagen noch an den Kom­mu­nis­mus glaubt,
hat dieses Glitzern in den Augen und keine ordentliche Klei­dung an
und wartet auf den Kom­pro­miss, den nur ein uner­wün­schter Gott ver­sprechen könnte;
Sterne wer­den hier aus bunt bemal­tem Blech gemacht.

Täglich habe ich Visio­nen vom Unter­gang der Welt:
In einem Wall aus Feuer oder Ozean,
in einem let­zten Blitz von Bewusst­sein und von Leid
stellt man sich der wesentlichen Frage
ob du, was du wer­den woll­test, bis zu diesem Punkt gewor­den bist
und ob du weißt, dass es Liebe ist.

Mitwirk­ende
avatar
Autor und Sprecher
avatar
Sprecher*in

fyyd