Kein Fest ohne Licht (Kürzestgeschichte)

Heute führt uns der Jahre­send­festkalen­der zum jüdis­chen Chanuk­ka-Fest. Die Pro­tag­o­nistin der Geschichte kann sich mit der fes­tlichen Stim­mung und den Erwartun­gen an sie nicht anfre­un­den. Am lieb­sten würde sie sich in dieser Zeit vom Rest der Welt zurückziehen.

Diese Geschichte ist Teil des Jahre­send­festkalen­ders 2016.

Mitwirk­ende

fyyd

Ein Becher Kakao (Gedicht)

Manch­mal, wenn es im Win­ter eisig kalt ist, gefriert sog­ar das Meer. In diesem Gedicht fängt Kati ein, wie sich das anfühlt, so ein gefrorenes, kaltes, eisig kaltes Meer.

Dieses Gedicht wurde im Rah­men des Jahre­send­festkalen­ders 2016 veröffentlicht.

Mitwirk­ende
avatar
Autor*in und Sprecher*in

fyyd

Das Loch im Garten (Kürzestgeschichte)

Wenn ein­er eine Grube gräbt, braucht er ein Gruben­grabgerät. Soweit klar, aber kann man darüber auch eine ausufer­nde Geschichte voller Action, Liebe und Dra­ma erzählen? Hört euch diesen Text, geschrieben von Kai, gesprochen von Toby Baier vom Ein­schlafen-Pod­cast doch selb­st an!

Diese Geschichte gehört zum Jahre­send­festkalen­der 2016.

Mitwirk­ende

fyyd

Winterpfad (Gedicht)

Ein klein­er Spazier­gang. Doch tiefe Spuren bleiben im Schnee. Timm Süss hat ihn beschrieben, Ste­fan Bau­mann vorgetragen.

Dieses Gedicht stammt aus dem Jahre­send­festkalen­der 2016.

Mitwirk­ende
avatar
Autor*in
avatar
Sprecher*in

fyyd

Hiesiges Kennzeichen (Kurzgeschichte)

So ein flinkes Eich­hörnchen, das von einem Ast im Garten lugt, kann einem wirk­lich jeden noch so grauen Win­ter­mor­gen ver­süßen. Matze hat’s geschrieben. Klaus hat’s erzählt.

Diese Geschichte gehört zum Jahre­send­festkalen­der 2016.

Mitwirk­ende
avatar
Autor*in
avatar
Sprecher*in

fyyd